Tag 09: Beatty – Valley of Fire – Las Vegas

Den Subway liessen wir infolge akuter Müdigkeit gestern sausen. Nach einer erholsamen Nacht im gemütlich warmen Hotelzimmer stürzten wir uns in die kalte Morgenluft und steuerten erst mal den Tankstellen-Shop von Beatty an für Breakfast to go.

Mangels Alternativen gabs Pizza zum Frühstück – auch das muss man mal erlebt haben.  🙂

Danach nahmen wir den Weg in den Valley of Fire State Park unter die Räder. Die Fahrt dorthin hat keine nennenswerten Sehenswürdigkeiten zu bieten, aber nur schon das Cruisen bedeutet Amerika-Feeling.

Im Valley of Fire angekommen steuerten wir erst mal die Fotospots an (Beehives, Atlatl Rock, Arch Rock, Petrified Logs) und machten uns einen Spass daraus, Geistesgesichter in den Felsen zu finden.

Danach haben wir mit ein paar Locals (Squirrels) spontan ein Photoshooting gemacht. Die verfressenen Kerlchen posierten freimütig und ausdauernd vor unserer Linse, und wir hatten viel Fun.

Im Visitor Center holten wir uns ein paar Tips für schöne Hikes hier; die kurzen machten wir noch vor dem Sunset, einen ausgiebigeren Ausflug planen wir für morgen. Hier lohnt es sich echt noch etwas mehr Zeit zu verbringen; zumal es auch vom Klima her perfekt ist (knapp 10 Grad Celsius bei strahlendem Sonnenschein).

So haben wir noch die Fire Wave besucht und den White Domes Hike gemacht. Leider für Foto-Licht etwas zu spät, aber beide Wanderungen sind auf jeden Fall eine kurzweilige und farbenfrohe Angelegenheit.

Anschliessend fuhren wir noch die Fire Canyon Road und bewunderten das Valley of Fire im letzten Abendlicht. Ein Farbenflash der Extraklasse!

Übernachten werden wir heute nochmals im Circus Circus in Las Vegas, zuvor steht noch Wanderschuh-Shopping auf dem Programm. Details zu diesem Traktandum sind und bleiben geheim…  🙂


 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.